Pets in Balance

Gedankengänge

Warnlämpchen

Symptome sind wichtige Warnsignale des Körpers. Sie verlangen nach Aufmerksamkeit, damit man inne hält und etwas verändert. Sei das nun auf physischer, psychischer oder seelischer Ebene. Wenn man diese Warnsignale ignoriert, macht sich unser Körper mit weiteren Symptomen auf Missstände aufmerksam. Wer unter immer wieder kehrenden Kopfschmerzen leidet, kann sich sehr wohl mit Paracetamol behelfen. Doch ist das wirklich ein langfristiges Ziel? Wäre es nicht befreiender und gesünder herauszufinden, was die Schmerzen überhaupt verursacht hat um anschliessend die Ursache beheben zu können?

Es ist wie mit den Warnlampen im Auto. Wenn das Öllämpchen aufleuchtet, käme kein vernünftiger Mensch auf die Idee bloss das Lämpchen für den Ölstand herauszuschrauben und anschliessend fröhlich weiter zu fahren. Das hätte fatale Folgen. Für den Motor und unser Budget. Nein, wir lassen das Auto von einem Mechaniker anschauen, der Öl nachfüllt und uns dann grünes Licht zum Weiterfahren gibt. Erst dann geht das Warnlämpchen aus und wir können beruhigt weiter fahren. Ohne Kollateralschaden.

Weshalb also schrauben wir dann bei unserem Körper meistens nur das Lämpchen raus?